Über Uns

 

 

 

 

Schwarze Risse – Linker Buchladen im Kollektivbetrieb

 

Seit 1980 ist der Buchladen im Kreuzberger Mehringhof ansässig, 1984 erhielt er den Namen Schwarze Risse.

Von Anfang an verstanden wir uns als Teil einer linken Öffentlichkeit und Infrastruktur in der Stadt. Wir sind noch immer ein selbstverwaltetes Kollektiv.

 

In unserem Buchladen bieten wir gut sortierte Angebote zu den Themen:

 

Politische Philosophie und Gesellschaftsanalyse
Psychoanalyse und kritische Psychologie
Kultur- und Literaturtheorie
Ästhetik und Medientheorie
Stadtentwicklung, Raumtheorie
Politische Ökonomie und Globalisierung
Arbeit und soziale Kämpfe
Anarchismus und Marxismus
Linke Bewegungen
Feministische Theorie und Praxis, Gender- und Queer-Studies
Migration und Antirassismus

 

Bei Schwarze Risse gibt es ausserdem:

 

Belletristik, Kriminalromane, Kinder- und Jugendbücher
Englischsprachige Literatur – in kleiner Auswahl. Auf Anfrage können wir selbstverständlich auch weitere fremdsprachige Titel bestellen
Mehr als 40 linke Zeitschriften und Broschüren, die es am Kiosk nicht zu kaufen gibt.
Selbstverständlich Flugblätter, Plakate und Informationsmaterial zu Veranstaltungen, Demonstrationen und anderen aktuellen Ereignissen
Ihr könnt bei uns auch Busfahrkarten für die nächste Demonstration kaufen, oder einfach einen Blick in die wichtigsten Neuerscheinungen werfen.
Wir übernehmen Büchertische bei euren Veranstaltungen, oder ihr könnt in unseren Läden Material für eure eigenen Büchertische auf Kommission zusammenstellen.
Des Weiteren organisieren wir Lesungen und Veranstaltungen in unseren Räumen.
Gerne bestellen wir euch eure Fachbücher für Schule, Uni oder Arbeit, eure Geschenke für Verwandte und FreundInnen, egal ob Kochbuch, Bildband oder Liebesroman.
Solltet ihr also etwas brauchen, was wir nicht im Laden haben: Innerhalb von 24 Stunden sind die meisten Titel lieferbar!
Ihr könnt gerne telefonisch oder direkt hier über unsere Homepage bestellen.